CTYCRFT

Posts Tagged ‘Büro’

10 Hills Place – London

Samstag, September 19th, 2009

1 10 Hills Place   London Photo

Amanda Levete Architects haben sich bei dem gerade fertiggestellten Projekt 10 Hills Place in London die Schiffsoberflächentechnologie zu Nutze gemacht. Dabei entstand für das neue Bürogebäude Nähe der Oxford Street eine sehr skulpturale Fassade. Inspiriert von den Kunstwerken Lucio Fontanas wölbt sich die Aluminium Fassade wie angeschlitzt nach außen. Mit großen Glasflächen öffnet sich das Gebäude gen Himmel. Ziel war es ein Maximum an Tageslicht in die Büroräume zu lenken. Um die Instandhaltungskosten gering zu halten, wurde selbstreinigendes Glas verwendet.

Die Fassade für sich betrachtet, gefällt mir aus rein gestalterischen Aspekten gut: die Reflexionen, die Form der Öffnungen, wie sie sich aus der geschlossenen Fläche wie Wellen herausformen. Ob die Fassade sich jetzt allerdings so passend in das Strassenbild integriert, sei dahingestellt. Was ich mir jetzt allerdings schwer vorstellen kann, ist die Behaglichkeit in den Büroräumen. Insgesamt wirkt die Fassade doch sehr geschlossen. Entweder ist es dunkel oder man ist vom Zenitlicht geblendet. Schade auch, dass man von innen nur zum Himmel blicken und nicht das Strassenleben beobachten kann. Aber wie so oft, muss man halt Kompromisse eingehen, wenn man was Außergewöhnliches machen will.

3 10 Hills Place   London Photo

2 10 Hills Place   London Photo

[via archispass]

Fotos: mark.hogan (flickr)

Prospect House

Montag, November 10th, 2008

2 Prospect House Photo

Das Privathaus des Architekten Jonathan Segal in Californien

Über ein begehbares Glasdach werden die Räume im Souterrain belichtet, in denen sich das Büro des Architekten befindet.

schnitt Prospect House Photo

9 Prospect House Photo

(weiterlesen…)

Diane von Fürstenberg HQ in New York

Donnerstag, Juli 17th, 2008

DVF_HQ

Der Hauptsitz der Modefirma Diane von Fürstenberg in Manhattan’s Meatpacking District ist eine gelungene Erneuerung eines historischen Gebäudes von Work Architecture Company.
Im Gebäude ist der Flagship Store untergebracht sowie Showroom, Ateliers und Büros für 120 Mitarbeiter und ein privates Penthouse. Die Baukosten belaufen sich auf 28 Mio $.
Über Spiegel und 3000 Swarovski Kristalle entlang der Treppe wird Licht vom diamantförmigen Glasdach bis ins Innere des Gebäudes gelenkt. Der markante, futuristische Dachaufbau als neues Element tritt in Dialog mit dem historischen Bestand. Somit ist das Gebäude als Gesamtkomplex passender architektonischer Ausdruck für das zukunftsorientierte Unternehmen mit Tradition.

Schnitt5.Geschoss

(weiterlesen…)