CTYCRFT

Posts Tagged ‘Architektur’

SAG – Flughafen in Mestia | J. Mayer H.

Dienstag, Februar 8th, 2011

JMAYERH SAG 02 SAG   Flughafen in Mestia | J. Mayer H. Photo

In unglaublichen 3 Monaten wurde das Flughafengebäude in Mestia, Georgien geplant UND realisiert. Und obwohl dies mehr als sportlich ist, planen die  Architekten des Berliner Büros J. Mayer H. keine Architektur von der Stange mit Standardraster und Formaten. Nein, es wird eine dynamische Y-Form mit Rundungen und schrägstehendem Turm umgesetzt. Die Innenraumgestaltung ist in Farb-und Materialwahl absolut sauber designt und steht der aussergewöhnlichen Gebäudeform detailsicher in nix nach.

Der neue Flughafen ist Teil der ambitionierten Pläne die Region touristisch zu erschliessen. Die mittelalterliche Stadt, geprägt durch steinerne Wehrtürme, steht auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes und ist mittlerweile auch bekannt als Wintersportregion.  Der Flughafen wurde am 24. Dezember 2010 in Betrieb genommen.

JMAYERH SAG GrFl SAG   Flughafen in Mestia | J. Mayer H. Photo

JMAYERH SAG schnitt SAG   Flughafen in Mestia | J. Mayer H. Photo

JMAYERH SAG 03 SAG   Flughafen in Mestia | J. Mayer H. Photo

(weiterlesen…)

Pavillon 21 MINI Opera Space | München

Freitag, Juni 25th, 2010

pavillon21 Pavillon 21 MINI Opera Space | München Photo

Während der Münchener Opernfestspiele vom 24. Juni bis 25. Juli 2010 verwandeln die Bayerische Staatsoper und MINI den Marstallplatz zu einem neuen Anziehungspunkt des urbanen Lebens der Stadt. Der Pavillon 21 MINI Opera Space wird Austragungsort eines vielseitigen Programms. Die temporäre Spielstätte von den Architekten Coop Himmelb(l)au ist dabei nicht nur Raum für einen innovativen Ansatz des kulturellen Erlebens, sondern ist auch zugleich formgewordener Ausdruck dieser unkonventionellen Inszenierung. Dabei stellte sich besonders die Herausforderung eine optimale Akustik trotz baulicher Zerlegbarkeit zu erzielen. Der mobile Kunstraum soll sich nach München auf Tour durch Europa machen und in anderen Städt wie Berlin, London oder Paris eine Bühne für Veranstaltungen der besonderen Art sein.

In den kommenden vier Wochen erwartet uns ein abwechslungsreiches und spannendes Programm von Musiktheater, Performance Kunst, Urban Art, über Autokino und Yoga-Kurse bis hin zu Club Nights mit angesagten DJ Acts.

Das Programm:

MINI Music Lounge

Beginn: 23:00 Uhr, Eintritt: ca. 10 Euro,
Karten nur an der Abendkasse erhältlich
Sa. 3. Juli Frankie Knuckles (Def Mix/ New York)
Support: Tobi Neumann (Cocoon Berlin)
Sa. 10. Juli Paul Oakenfold (Perfecto/ Los Angeles)
Sa. 17. Juli tbc.
Sa. 24. Juli Tiefschwarz (Souvenir/ Berlin)
Support: Santé (Souvenir/ Berlin)

MlNl meets STROKE

Beginn: ca. 13:00 Uhr, Eintritt: kostenlos
Sa. 3. Juli Urban Art Exhibition

STUDIO 21

jeweils: 8:00 – 9:00 Uhr, Eintritt: kostenlos
Di. 29. Juni – Fr. 2. Juli STUDIO 21 Tanzen mit Magdalena
Padrosa (Leiterin Opernballett)
Di. 6. Juli – Fr. 9. Juli STUDIO 21 Singen mit Stellario Fagone
(stellvertretender Chordirekor)
Di. 13. Juli – Fr. 16. Juli: STUDIO 21 Yoga zusammen mit Yivamukti
Yoga München

Toscapiraten – „Oper für alle“

Beginn: 20:00 Uhr, Eintritt: kostenlos
Sa. 10. Juli Progressive Tosca-Interpretation

MINI Autokino

Beginn: 21:30 Uhr, Eintritt: kostenlos
Mo. 19. Juli Drive-In-Cinema mit MINIs

SANAA | Rolex Learning Center, Lausanne

Mittwoch, März 10th, 2010

1 SANAA | Rolex Learning Center, Lausanne Photo

3 SANAA | Rolex Learning Center, Lausanne Photo

Am 22. Februar 2010 eröffnete das Rolex Learning Center entworfen von dem renommierten japanischen Architekturbüro SANAA für die ETH Lausanne. Der eingeschossige Bau aus Beton und Glas beherbergt Bibliotheken, 860 studentische Arbeitsplätze sowie Restaurants und Cafés. 14 oval geformte Innenhöfe unterschiedlicher Größe dienen der natürlichen Belichtung der innenliegenden Räumlichkeiten. Die unterschiedlichen Funktionszonen auf insgesamt 20.000 qm gehen fließend in Auf- und Abbewegungen ineinander über und zeichnen sich durch Offenheit und Leichtigkeit aus. Gestalterisches Ziel war, die Kommunikation von Studenten und sonstigen Besucher zu fördern. Konstruktiv besteht das Gebäude aus zwei Betonschalen und elf Unterspannbögen, die sich bis zu 90 m erstrecken. Der Bau kostete rund 110 Millionen Franken. Die ETH wurde bei der Finanzierung von privaten Geldgebern unterstützt. Der Hauptsponsor ist unschwer zu erraten.

[via art]

[via designboom]

Fotos: oxmox (flickr)

(weiterlesen…)

Architizer | Social Media Plattform für Architekten

Donnerstag, März 4th, 2010

architizer Architizer | Social Media Plattform für Architekten Photo

Web2.0 at its best…Architizer bietet die Möglichkeit Projekte vorzustellen mit Googlemapübersicht, Personenprofile oder auch Firmenprofile anzulegen. Ausserdem gibt es jeweils eine Übersicht mit Stellenangeboten und Wettbewerbsausschreibungen sowie natürlich ein Blog. Tagclouds und Most Viewed Teaser erleichtern das Stöbern und lassen Trends ablesen . Die Seite befindet sich noch in der beta-Phase. Bereits jetzt kann Architizer aber viele namhafte Sponsoren aufweisen. Insgesamt ist die Seite noch etwas US-lastig, wird aber zunehmen internationaler.

Der Glamour des Abstellraums

Mittwoch, Februar 10th, 2010

arte garagen Der Glamour des Abstellraums Photo

Ich habe mal wieder einen arte-Tipp für Euch: Die dreiteilige Sendereihe ” Der Glamour des Abstellraums”. Sie beschäftigt sich mit Architektur rund ums Auto – vom Parkhaus bis zum Museum.

Der erste Teil zeigt aussergewöhnlich gestaltete Tiefgaragen in z.B. Lyon, Den Haag oder München. Sehr spannend, weil ich schon länger gerne wissen wollte, wie diese neue vollautomatische Tiefregal-Parkgarage in der Donnersbergerstr (München) funktioniert, an der ich öfter vorbeikomme.

Wen es auch interessiert, die TV-Wiederholungen gibts am:
13.02.2010 um 07:30
17.02.2010 um 16:15

Oder die nächsten sieben Tage die Doku online auf arte+7 ansehen.